Referenzen Moderation (Auswahl)

  • Moderation einer Großveranstaltung zum Thema Alphabetisierung und Grundbildung, im Auftrag des UNESCO Instituts für Lebenslanges Lernen (UIL). Im Rahmen der Weltalphabetisierungsdekade der Vereinten Nationen hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) für den Zeitraum von 2008-2012 den Förderschwerpunkt „Forschungs- und Entwicklungsvorhaben im Bereich Alphabetisierung/Grundbildung für Erwachsene“ eingerichtet. Durch die Zusammenarbeit in gemeinsamen Forschungsprojekten sollen Akteure aus Wissenschaft und Praxis bundesweit vernetzt werden. Ziel der 2009 bereits zum zweiten Mal durchgeführten Konferenz war es, den über 100 Projektträgern und neun Fachgruppen Impulse für den Transfer und die Nachhaltigkeit ihrer Produkte zu geben und gleichzeitig einen Raum für den gegenseitigen Austausch und die Vernetzung zu schaffen. Zudem wurden zentrale Elemente der gemeinsamen Strategie des „Alphabund“ für das Jahr 2010 identifiziert.
  • Alle zwei Jahre führt die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) die Vollversammlung des Fachverbundes Good Governance Lateinamerika und Karibik durch. 2009 wurde ich mit der Moderation dieser Veranstaltung in Paraguay beauftragt. Die viertägige mulit-stakeholder-Konferenz verfolgte das Ziel, angesichts der rasch wechselnden politischen, wirtschaftlichen und sozialen Rahmenbedingungen in Lateinamerika erfolgversprechende Interventionsstrategien der Internationalen Entwicklungszusammenarbeit zu identifizieren. An der Konferenz nahmen rund 150 Personen teil: Mitarbeiter und Führungskräfte der GIZ und ihrer Partnerorganisationen aus mehr als 10 Ländern, Vertreter anderer deutscher und internationaler Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit sowie Paraguays Präsident Lugo und weitere wichtige Vertreter der Regierung. Meine Rolle beinhaltete die Beratung beim Design der Veranstaltung, die Moderation der Vollversammlung sowie die Evaluierung und Ableitung von Empfehlungen für zukünftige Veranstaltungen.
  • Regelmäßige Moderation von zweitägigen Abteilungs-Workshops, im Auftrag eines großen deutschen Beratungsunternehmens. Inhaltliche Schwerpunkte sind: Jahresauswertung und Planung von Schwerpunkten des Folgejahres, Strategien zum Umgang mit Herausforderungen im Rahmen von Veränderungsprozessen, Überprüfung und Anpassung der Aufgabenverteilung innerhalb der Abteilungen, Teamentwicklung und Feedback.
  • Ein Modul der zweijährigen Organisationsentwicklungs-Ausbildung der COMO Consulting in Hamburg ist „Moderationskompetenz“. In 2008 wurde ich damit beauftragt, dieses Modul konzeptionell zu entwickeln und zu leiten. Zentrale Themen waren der Ursprung und die Hintergründe der Moderationsmethode sowie eine Einführung in zentrale Techniken und Instrumente. Der Schwerpunkt lag auf dem praktischen Üben, verbunden mit (Video-) Feedback und Rollenspielen. Zudem wurde kollegiale Beratung an realen Fällen durchgeführt und am Design konkreter Moderationsveranstaltungen gearbeitet.
  • Training in Moderationskompetenz für Fach- und Führungskräfte einer norddeutschen Stadtverwaltung. Die Moderationsmethode wurde im Rahmen des Stadtentwicklungsprozesses und der Leitbildentwicklung mit allen relevanten Akteuren aus Stadt und Umland eingesetzt und trug dazu bei, eine innovative und partizipative Planungs- und Diskussionskultur zu etablieren.
  • Im Auftrag von InWEnt: Leitung eines Trainerpools und mehrfache Durchführung des einwöchigen Fortbildungsmoduls „Kommunikation und Arbeitstechniken (Moderation, Präsentation, Verhandlungstechnik)“ für Fachkräfte aus China, Vietnam, Laos und Kambodscha; im Rahmen des Capacity Development Programms „Internationales Leadership Training (ILT)“.

« zurück

Impressum | © Heidrun Gilde, Organisationsberatung & Supervision